Spektakulärer Sonntag

FC Wolfenweiler I – FC Portugiesen Freiburg I 5:5 (3:3)
Am vergangenen Sonntag wurden die Zuschauer in Wolfenweiler Zeugen eines so schon lange nicht mehr erlebten Schauspiels, welches durch Kampfgeist, Moral aber auch obskure Schiedsrichterentscheidungen geprägt wurde. Die Partie begann turbulent und die Gastgeber fanden trotz personeller Änderungen gut in die Partie. Den ersten Rückschlag musste die Mannschaft bereits in der 10. Minute hinnehmen, als ein Spieler des FCW klar im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, der Schiedsrichter aber nicht auf Strafstoß entschied. Im Gegenzug kam es im Strafraum des FCW zu einem Zweikampf, welcher in einem Foulelfmeter und dem 0:1 Rückstand endete. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst wurde ein Spieler nach einem Foul mit einer Roten Karte vom Platz gestellt und nur wenige Minuten später erzielten die Gäste durch 2 Standardsituationen 2 weitere Tore. Die Gastgeber ließen sich davon allerdings nicht unterkriegen und schafften es noch vor der Halbzeit mit den Toren von Nico Wassmer und Giacomo Cannizzaro auf 3:3 auszugleichen. Doch auch in der 2. Halbzeit wurde es turbulent. Als die Gäste den Ball, welcher zuvor aufgrund einer Verletzung vom FCW ins Seitenaus gespielt wurde, fairerweise nicht zurückgaben, sondern stattdessen einen Konter spielten, wurde der FCW unvorbereitet getro&en. Die Folge war ein fragwürdiges Foul,
welches zu einer Gelb/Roten – Karte und einem weiteren Elfmeter zu Gunsten der Gäste führte. Trotz der nun doch deutlichen Unterzahl kämpften die verblieben 9 Spieler aus Wolfenweiler weiter, bewiesen große Moral und schafften es nicht nur ein weiteres Mal auszugleichen, sondern sogar die zwischenzeitliche 5:4 Führung zu erzielten. Den Schlusspunkt der Partie setzte leider die Mannschaft der Portugiesen, denen in der 83. Minute doch noch der 5:5 Ausgleichstreffer gelang.
Torschützen:
N. Wassmer (42. / 45. [+4] / 75. Minute), G. Cannizzaro (45. [+2] Minute), S. Colley (58. Minute)

FC Wolfenweiler II – FC Portugiesen Freiburg II 9:0 (4:0)
Einen absoluten Sahnetag erwischte die 2. Mannschaft am vergangenen Sonntag beim Spiel gegen die Portugiesen aus Freiburg. Es war von Anfang an eine große Bereitschaft bei jedem einzelnen Spieler zu spüren, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Das erste Tor ließ auch nicht lange auf sich warten. In der 6. Minute traf Nezir Kocak zum 1:0 nach schöner Vorarbeit von Dan Ohlitz. In der 18. Minute traf Dan Ohletz zum 2:0. Das 3:0 erzielte der noch A-Jugendspieler Christoph Kusser. Den 4:0 Halbzeitstand erzielte Felix Brenner. Nach der Pause brauchte der FCW etwas um wieder den Ball sicher und schnell in den eigenen Reihen laufen zu lassen, was mit zunehmender Spielzeit wieder besser gelang. Mit seinem ersten Ballkontakt erzielte Jens Burggraf das 5:0. Das 6:0 erzielte nach toller Flanke von Klaus Krebs wieder Dan Ohletz. Das 7:0 erzielte Thomas Keller. Danach stachen auch noch die weiteren Joker, Jochen Sievers und Luka Schönberger erzielten die letzten beiden Treffer.

Torschützen:
N.Kocak (6. Minute), D. Ohlitz (18. / 65. Minute), C. Kusser (31. Minute), F. Brenner (33. Minute), J. Burggraf (61. Minute), T. Keller (70. Minute), L. Schönberger (88. Minute), J. Sievers (90. Minute)

Vorschau:
Am Sonntag den 01.04.2018 treten die beiden aktiven Herrenmannschaften auswärts bei den Spfr. Grießheim an. Die erste Mannschaft spielt um 15:00 Uhr, Anpfiff bei der zweiten Mannschaft ist anschließend um 17:00 Uhr.