Co-Trainer Nigerias zu Gast beim FCW

Nabil Trabelsi lässt die Wölfe schwitzen.

Der FC Wolfenweiler-Schallstadt steckt mitten in der Vorbereitung zur Rückrunde: Zur Motivation seiner Mannschaft organisierte Cheftrainer Benni Matt ein Training der Extraklasse. Nabil Trabelsi, Co-Trainer der nigerianischen Nationalmannschaft und ehemaliger Jugendtrainer des SC Freiburgs, leitete das heutige Training und zeigte den begeisterten Spielern Anregungen zum meistern der Aufgabe Klassenerhalt.

Nach einer kurzen Vorstellung seinerseits, wurde das Zusammenspiel der Mannschaft durch Passübungen in kleinen Teams sowie Kondition und das Spielen unter Druck in einem Überzahlspiel trainiert. Hierbei spielten zwei Mannschaften in Überzahl gegen eine Mannschaft in Unterzahl, ohne Torwart und auf Punkte. Nach der kurzen intensiven Einheit wurde die Mannschaft in drei Teams aufgeteilt und „Barcelona“ gespielt. Des Öfteren unterbrach Trabelsi die Übungen und gab den Spielern detaillierte Verbesserungsvorschläge. Im Anschluss wurde ein Abschlussspiel mit eingebauter Abseitslinie bis zum Trainingsende gespielt.

Nach dem Training ließ es sich Trabelsi nicht nehmen eine Ansprache in der Kabine zu halten und die Mannschaft für ihre Einstellung und ihr Engagement zu loben.

“Ich hab mit einigen nach dem Training gesprochen und es hat allen sehr viel Spaß gemacht – es war überragend.”

Jens Burggraf, aktiver Spieler des FC Wolfenweiler-Schallstadt

Alles in allem hat man in jeder Minute die Professionalität von Nabil Trabelsi gespürt, welche die Mannschaft sehr zu schätzen wusste und dadurch hohes Engagement an den Tag legte. Der FCW bedankt sich bei Nabil Trabelsi, der das ganze Training über sehr freundlich und zuvorkommend war und unseren Aktiven neue Motivation und Kampfgeist für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde mitgeben konnte. Ein besonderer Dank des FCW und der ganzen Mannschaft gilt auch Benni Matt, der dieses Training überhaupt erst ermöglichte.